kuba gruppenreise

Pflanzen, menschen und Tiere

Kurzüberblick


16 tägige Kuba Gruppenreise

Die paradiesischen Strände der Karibik, die bunten Häuser Lateinamerikas, die Ursprünglichkeit des Dschungels und das Artenreichtum der Flora & Fauna werden sie auf ihrer Kuba Reise begeistern. Es geht entlang an der Westküste, vorbei an vielen schmucken Dörfern und durch zahlreiche wilde Nationalparks. Immer dabei ihr Guide, welcher ihnen die schönsten Ecken Kubas zeigen wird und dabei ihre Vorlieben berücksichtigt.


Reisebeschreibung


Tag 1-2: havanna

Sie landen am Abend des 1. Tages und erkunden an Tag 2 mit ihrem Guide das UNESCO Weltkulturerbe Havanna. U.a. besuchen sie auch ein soziales Projekt und lernen so die Einheimischen kennen.

tag 3: Viñales

Mit Las Terrazas besuchen sie Nationalpark und Naturparadies zugleich. Sie erleben eine tolle Wanderung, imposante Ausblicke und Abkühlung in natürlichen Pools. Ihr Ziel ist Vinales.


Tag 4: Viñales-Tal

Eine herrliche Panoramatour erwartet sie im Vinales Tal. Die ursprüngliche Natur zeigt bei einer Radtour tiefe Einblicke in die Natur und Tierwelt. Auch ein Besuch einer Tabakfarm ist möglich.

Tag 5: Santa Clara

Das Che-Guevara Denkmal ist das kulturelle Highlight von Santa Clara. Die Umgebung der Stadt hat bei allem Tourismus ihre üppigen und fruchtbaren Wälder beibehalten.


Tag 6: Trinidad

Erleben sie heute die imposanten Städte Cienfuegos und ihr Ziel Trinidad. Erst genannter Stop wird auch oft als Perle des Südens bezeichnet. Schmucken Plätze und Gebäude erwarten sie.

Tag 7: Collantes

Der Topes-de-Collantes-Nationalpark liegt auf dem 2. höchsten Gebirgszug Kubas. Er ist bei Wanderern, Vogelfreunden und Botanikern beliebt. Natürliche Pools oder die Strände laden zum Relaxen ein.


Tag 8: Camagüey

Neben den herrlichen Eindrücken aus dem touristisch unberührten Sancti Spiritus ist der Besuch des Kulturprojekts Camaquito ihr Highlight. Lernen sie mehr über die Arbeit für die Kinder.

Tag 9: Santiago

Per Fahrradtaxi lernen sie Camagüey und seine Tonkrüge kennen, bevor es nach Santiago de Cuba geht. Auf dem Weg liegt noch der Wallfahrtsort El Cobre und seine wunderschöne Basilika.


Tag 10-12: Baracoa

Ihre Kuba Reise führt sie nach Baracoa an der Honigbucht. Sie passieren dabei wüstenähnliche Kaktuslanschaften bis hin zu tropisch grünen Bergwelten. Die Gegend ist atemberaubend. Sie erleben in der Region ihre Yakari Tage und besuchen u.a. auch den Alexander-von-Humboldt-Nationalpark. Dieses wilde Territorium ist Heimat unzähliger endemischer Tierarten. So findet man nur hier den Ritteranolis, den Tocororo oder die Kuba-Amazone. Auch das größte endemische Säugetier der Insel lebt hier. Die Baumratte. Mit ganz viel Glück sehen sie sogar den höchst seltenen Elfenbeinspecht. Im Meer vor der Küste treffen sie womöglich auf Manatis. Nach diesem hoffentlich tierreichen Abenteuer entdecken sie an Tag 12 Baracoa. 


Tag 13: havanna

Entdecken sie noch am Morgen Santiago inkl. einer Tabakfabrik und dem Besuch des ältesten Hauses Kubas. Dann geht es per Flug nach Havanna, wo sie auf eigene Faust losziehen können.

Tag 14-16: havanna

Es geht nach Cayo Hueso, wo sie ein soziales Projekt für Schulen und Kindergärten besuchen. Die Einblicke werden sie nachhaltig beeinflußen, bevor es an Tag 15 Abends Richtung Heimat geht.


Zusammenfassung


Highlights

  • Oldtimerfahrt und Fahrt mit dem Cocotaxi in Havanna
  • 1 Fahrt im Motorboot durch die Höhle Cueva del Indio, 1 Fahrt im Cayuco auf dem Río Toa
  • Begegnungen im Projekt Camaquito
  • Baracoa an der Honigbucht
  • endemische Flora und Fauna des Alexander-von-Humboldt-Nationalpark

Inklusive

  • Intensiv-Reise bis höchstens 6 Teilnehmer
  • Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern
  • Linienflug mit Iberia von Deutschland über Madrid nach Havanna und zurück. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  • Inlandsflug mit Aerocaribbean, Cubana oder Aerogaviota von Santiago de Cuba nach Havanna
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus mit Klimaanlage, Oldtimerfahrt und Fahrt mit dem Cocotaxi in Havanna
  • Übernachtungen in Hotels und Casas Particulares
  • Täglich Frühstück, 6 x Mittagessen und 1 x Picknick, 2 x Abendessen
  • 1 Fahrt im Motorboot durch die Höhle Cueva del Indio, 1 Fahrt im Cayuco auf dem Río Toa
  • Begegnungen im Projekt Camaquito
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Preise


Reisezeiten von - bis

Preis pro Erwachsener

2018

10.01.-25.01.

07.02.-22.02.

07.03.-22.03.

14.03.-29.03.

04.04.-19.04.

11.04.-26.04.

18.04.-03.05.

18.07.-02.08.

22.08.-06.09.

12.09.-27.09.

03.10.-18.10.

10.10.-25.10.

17.10.-01.11.

24.10.-08.11.

07.11.-22.11.

14.11.-29.11.

21.11.-06.12.

28.11.-13.12.

19.12.-03.01.

 

€ 4.199,-

€ 4.299,-

€ 4.199,-

€ 4.199,-

€ 4.199,-

€ 4.199,-

€ 4.199,-

€ 4.399,-

€ 4.199,-

€ 3.999,-

€ 4.099,-

€ 4.099,-

€ 4.099,-

€ 4.099,-

€ 4.599,-

€ 4.599,-

€ 4.599,-

€ 4.599,-

€ 4.799,-

2019

09.01.-24.01.

16.01.-31.01.

 

€ 4.199,-

€ 4.199,- 

Nicht im Preis enthalten: Einzelzimmerzuschläge, Reiseversicherungen

 

*Ab 2018 wird der Langstreckenflug mit Condor ab/bis Frankfurt nonstop nach Havanna durchgeführt und zurück ab Holguín.

*2018 etwas veränderter Reiseablauf - bitte anfragen

 

Wunschleistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag: 549 € bzw. ab 01.11.2017: 599 €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa oder Air Berlin: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Bremen, Dresden, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Graz, Linz, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 229 €. Mögliche Abflughäfen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 1.000 €

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

Nutzung der Bilder unter Creative Commons Lizenz bei Flickr

Bo JørgensenAlessandro CaproniJavier Ignacio Acuña Ditzel, Alessandro Caproni