Costa Rica selbstfahrer Reise

das pure leben

Kurzüberblick


18 tägige Costa Rica Selbstfahrer Reise

Auf Ihrer individuellen Reise durch Costa Rica entdecken Sie bekannte Highlights des Landes, sowie unbekannte Schönheiten! Im Dialog mit den Einwohnern erfahren Sie mehr über das Leben an der Karibikküste. Wasserfälle, Lavafelder, sowie Tropen- und Regenwälder der zahlreichen Nationalparks werden Sie begeistern. In Cahuita baden Sie entspannt im Meer und erleben die Karibik. Lernen Sie mehr über den Prozess der Herstellung von Schokolade, pflanzen Sie Ihre eigene Ananas auf der Finca Surá, lassen Sie sich den frischen Fruchtsaft schmecken, kochen Sie ein typisch karibisches Mittagessen oder helfen Sie beim Backen in der traditionellen Backstube einer Frauengruppe. Imposante Nächte erleben Sie in den Zelten Ihrer Lodge in Dominical. Lauschen Sie dem Rauschen des Flusses und den exotischen Geräuschen des Regenwaldes.

Reisebeschreibung


1. Reisetag: Ankunft in Costa Rica 

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von San José werden Sie vom deutschsprechenden Reiseleiter begrüßt. Sie erhalten erste Informationen und Dokumente zur Ihrer Costa Rica Selbstfahrer Reise. Anschließend geht es zum zentral gelegenen Stadthotel in San José. Kommen Sie in Ruhe an und entspannen Sie nach dem langen Flug. (1xF/-/-) 

 

2. Reisetag: Über den höchsten Pass nach San Gerado de Dota 

Am Hotel übernehmen Sie Ihren Mietwagen und starten Ihre Fahrt in Richtung Cartago. Auf der Panamericana, dem berühmten Highway, fahren Sie über den höchsten Pass Costa Ricas (auf 3.491m), den Cerro de la Muerte. In San Gerado de Dota befindet sich Ihre Lodge für die kommenden zwei Nächte. Übernachtung in San Gerado de Dota. (1xF/-/-) 

 

3. Reisetag: Dem Quetzal auf der Spur 

Eine Wanderung in diesem herrlichen Nebelwald lohnt. Hier werden Sie Gelegenheit zum Fotografieren der Landschaft und der heimischen Vögel haben. Der prächtige Quetzal lebt unter anderem hier. Etwa die Hälfte dieser Wanderwege führen durch Primärwald, und es werden auch geführte Touren und Aktivitäten für Naturbeobachtungs-Fans von der Lodge angeboten (optional). Übernachtung wie am Vortag. (1xF/-/-) 

 

4. Reisetag: Bergab nach Turrialba 

Morgens lohnt eine weitere Wanderung in der schönen Umgebung. Besuchen Sie doch einen nahe gelegenen Wasserfall und wandern Sie durch den Sekundärwald. Sie erreichen den Wasserfall nach ungefähr 25 Minuten. Die Artenvielfalt auf Ihrem Weg begeistert Sie sicherlich. Lauschen Sie dem Rauschen des Wassers, sowie den ungewohnten Geräuschen des Waldes um Sie herum. Ihre Reise geht weiter über Cartago bis nach Turrialba. Auf dem Weg können Sie in Cartago die größte Kirche des Landes besuchen – eine der wichtigsten Pilgerstätten der Einheimischen. Übernachtung in Turrialba. (1xF/-/-) 

 

5. Reisetag: Turrialba 

Turrialba ist von Bergen eingeschlossen und befindet sich 70 km östlich von San José. Sie werden die Landschaft und den üppigen, immergrünen Regenwald des zentralen Hochlandes mit seinen reißenden Flüssen kennen lernen. Die historischen Ruinen in Guayabo sowie die Lehmziegelhäuser und Gebäude aus buntem Holz versetzen Sie zurück in die Vergangenheit (Eintritt Guayabo-Monument: ca. USD 6,- p.P.). Sie können hier Kaffeeplantagen sowie Zuckerrohrplantagen und Plantagen der köstlichen Makadamia-Nüsse besuchen oder einen Ausflug zum gleichnamigen Vulkan, der in letzter Zeit sehr aktiv war, machen. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/-/-) 

 

6. Reisetag: Karibisches Flair in Cahuita 

Nach dem Frühstück geht es auf den Weg ans Meer. Südlich von Limón an der Karibikküste liegen die Badeorte Cahuita und Puerto Viejo de Limon. Überall hört man Reggae-Musik und in zahlreichen Restaurants, Cafés und Bars pflegen die Einheimischen und die Besucher einen gemächlichen Lebensstil. Der Cahuita-Nationalpark ist eines der wichtigsten Schutzgebiete der Region. Auf seinen Regenwaldpfaden können Sie den Park erkunden und genießen dabei ein erfrischendes Bad am weißen Sandstrand (Eintritt Nationalpark: ca. USD 5,- p.P.). Übernachtung in Cahuita. (1xF/-/-) 

 

7. Reisetag: Besuch bei der BriBri Reserve 

Heute werden Sie im Hotel abgeholt und fahren zum BriBri Reserve, eine der größten Gemeinschaften des Landes. Der Awa (Arzt) erzählt Ihnen Einiges über die Geschichte des Stammes. Dann spazieren Sie auf den heiligen Berg. Sie erfahren mehr über das Mahlen von Mehl und welche Pflanzen für die Medizin gebraucht werden. Sie werden auch einige Kunsthandwerke sehen und das typische Leben dieser Gemeinschaft. Sie werden mit einem typischen Mittagessen verwöhnt und erfahren natürlich auch alles über den Kakao der in dieser Gegend wächst. Weiter geht es zu den Volio Wasserfälle wo Sie ein erfrischendes Bad nehmen können. Etwas später geht es zurück nach Cahuita zu Ihrem Hotel. (1xF/1xM/-) 

 

8. Reisetag: Auf ins nördliche Tiefland 

Die Gegend um Sarapiquí wurde mit Eigenschaften gesegnet, welche Abenteuertouristen und Naturbegeisterte gleichermaßen anlocken. So ist das Wildwasser-Rafting eine der beliebtesten Aktivitäten. Puerto Viejo de Sarapiquí ist aber auch für Ökotouristen ein beliebtes Reiseziel. Viele geschützte Gebiete wie der Nationalpark Braulio Carrillo und die biologische Station La Selva befinden sich ganz in der Nähe. Die Region ist auch bekannt für ihre Bananen-, Kakao- und Kaffeeplantagen. Sie mögen Schokolade und wollten schon immer wissen wie die süße Leckerei hergestellt wird? Dann empfehlen wir Ihnen am Nachmittag an einer spannenden Schokoladentour im Tirimbina-Reservat teilzunehmen (optional). Übernachtung in Puerto Viejo de Sarapiqui. (1xF/-/-) 

 

9. Reisetag: Ananas pflanzen auf der Finca Surá 

Bei Ihrem Besuch bei der Familie Gómez auf deren Finca Surá in Chilamate de Sarapiquí kommen Sie der heimischen Bevölkerung nahe. Sie lernen mehr über den Anbau von verschiedenen Produkten in völligem Einklang mit der Natur. Der Hausherr Don Rodolfo führt Sie stolz zu seinen Zitrusgewächsen, den Maniok-Pflanzen, dem Zuckerrohr und den Ananasplantagen. Auch vielfältige Arten von anderen Pflanzen, welche zu verschiedenen Jahreszeiten Früchte hervorbringen, wachsen hier, und sogar Pfeffer- und Zimtsträucher können Sie kennen lernen. Um die tropischen Tiere, welche hier beheimatet sind, wie z.B. die Schmetterlinge und die Frösche, nicht zu vertrieben werden, wir Alles natürlich angebaut. Sie werden auch selbst Hand anlegen können und einige Ananas-Setzlinge pflanzen, bevor Sie gemeinsam Mittagessen. Nachmittags geht es weiter ins Vulkangebiet nach La Fortuna. Der Ort liegt friedlich, umgeben von Bergen und dem schönen 30 km langen Arenal-See. Entspannen Sie sich am Abend in den hoteleigenen Thermalquellen. Übernachtung in La Fortuna. (1xF/-/-) 

 

10. Reisetag: Im Schatten des Vulkan Arenal 

La Fortuna ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge. So zum Beispiel Wanderungen auf den erkalteten Lavafeldern im Arenal-Nationalpark oder über die Arenal-Hängebrücken, heiße Quellen, Vogelbeobachtungen, Mountainbike-Touren, Reitausflüge, der Besuch der Venado-Höhlen, Wandern oder Reiten zum Wasserfall von La Fortuna, eine Canopy-Tour oder aber eine Bootsfahrt im Caño-Negro-Schutzgebiet zum Beobachten von Krokodilen, Affen, Faultieren und Vögeln. Die Wanderung in den Nationalpark beginnt mit einer kurzen Fahrt zum Arenal-Nationalpark, wo Sie einen ca. 1,5-stündigen Spaziergang unternehmen. Entlang aschebedeckter Pfade und über erkaltete Lavafelder wandern Sie und genießen die wunderschöne Aussicht auf den Arenal-See, sowie die sanfte Hügellandschaft. Alle genannten Ausflüge können vor Ort optional und nach Ihrem Geschmack ganz flexibel gebucht und organisiert werden. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/-/-) 

 

11. Reisetag: Hohe Berge und himmelblaue Flüsse 

Heute geht es nach Tenorio. Der Nationalpark Vulkan Tenorio dient dank seiner fast perfekten Lage und seiner Klimabedingungen als eine natürliche Grenze für die Passatwinde aus dem Nordwesten. Feuchte Vorgebirgswälder und Zwerg-Nebelwälder rufen Faszination beim Besuch dieses Ortes hervor. Sie sollten den himmelblauen Fluss Rio Celeste an der Nordostseite des Vulkans besuchen, welcher auf halber Strecke liegt. Das Wasser ist bekannt für seine hellblaue Farbe, welche durch die Vermischung verschiedener Mineralien im Wasser zustande kommt. Es gibt auch diverse heiße Quellen, Schlammlöcher und Fumarolen. Mit etwas Glück treffen Sie auf seltene Tiere wie Jaguarundis, Pumas oder Olingos. Bis zum Gipfel des mächtigen Vulkans Tenorio erstreckt sich dieses Landschaftsbild. Übernachtung in Bijagua. (1xF/-/-) 

 

12. Reisetag: Vulkan Tenorio und seine Umgebung 

In dieser Gegend gibt es eine Menge an optionalen Aktivitäten und Touren. Es wird Ihnen schwer fallen, sich für eine zu entscheiden... aber hier unser Geheimtipp: Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall einen Besuch im Dorf. Diese Tour wird vom Hotel angeboten und organisiert (optional). Hier das Programm: Sie fahren ins nahegelegende Dorf und besuchen eine organisierte Frauengruppe, die "Mujeres entre los Volcanes", welche eine einfache aber typische Backstube aufgebaut hat. Die Frauen haben sich vor einigen Jahren zusammengetan und öffnen nun ihre Türen für Gäste, die interessiert an dem Tagesablauf in der Backstube sind. Sie werden sehen, und auch ausprobieren dürfen, wie die typischen Backwaren hergestellt werden, die später im Dorf verkauft werden. Natürlich dürfen Sie auch kosten! Ein kurzer Spaziergang führt zur nahegelegenen Finca "Los Hijos del Bosque", wo Gurken, Yucca, Kartoffeln, Kakao und vieles mehr ökologisch angebaut wird. Danach geht es zurück zur Lodge. Natürlich gibt es auch noch viele anderen Aktivitäten, an denen Sie teilnehmen können. Lassen Sie sich inspirieren. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/-/-) 

 

13. - 14. Reisetag: Ganz entspannt... 

In La Ensenada Lodge verbringen Sie zwei Nächte. Die Lodge ist eine 800 Hektar große Farm. Die Besitzer dürfen dank ihrer großen Aufforstungsbemühungen stolz auf ihr eigenes Wildreservat blicken. Die großartige Lage ermöglich den Blick auf den Golf von Nicoya und die Bergkette auf der Halbinsel. Sie sehen nichts als Grünflächen, Bäume, wunderschöne Vögel, den Golf und viele Hektar von Primär- und Sekundärwald. In der Ensenada Lodge werden viele optionale Aktivitäten angeboten. Tag 14 bietet sich zum Beispiel für eine geführte Bootstour durch die Mangroven des Abaranges-Flusses an (wetterabhängig). Hier können Sie die faszinierende Natur vom Wasser aus erleben. (2xF/-/-) 

 

15. - 16. Reisetag: Pura Vida in der Rafiki Safari Lodge 

Ihr letztes Ziel dieser wunderschönen, grünen Reise an der südlichen Pazifikküste ist das noch relativ wenig bekannte Dominical. Der Ort befindet sich circa 40 km südlich von Quepos. Einige wenige Restaurants und Bars bilden die Ortschaft. Sie finden hier oft menschenleere, wilde Strände der pazifischen Südküste vor. Die Rafiki Safari Lodge liegt in üppiger, sattgrüner Vegetation am Savegre-Fluss und bietet das richtige Ambiente, um nochmal abzuschalten und die Natur des Landes auf sich wirken zu lassen. Die Safari Zelte der Lodge wurden eigens entworfen, um den nahen Kontakt zur Natur zu ermöglichen. Jeden Abend lauschen Sie den entspannenden Geräuschen von Fluss und Regenwald. Optionale Aktivitäten, wie z.B. Rafting-Touren, Wanderungen etc. werden angeboten. Zudem lädt die Umgebung zu individuellen Erkundungen ein. Entdecken Sie z.B. den Ort Uvita. Ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ausflüge zum Marino Ballena Nationalpark, welcher mehr als 5.500 Hektar Strand, Mangroven, Regenwald und vor allem Meeresgebiet schützt. Der Park ist Kalbgebiet der nördlichen Buckelwale (Zeitraum etwa Dezember bis April). Während Tiere aus dem Süden von ca. Juli bis November gesichtet werden können (ohne Garantie). Starten Sie von Dominical und Uvita aus zu den einsamen Stränden in der Umgebung und weiter südlich. Übernachtung mit Vollpension in der Rafiki Safari Lodge. (2xF/-/-)  

 

17. Reisetag: Rückfahrt nach San José 

Genießen Sie Vormittags die schönen Strände der Umgebung. Am Nachmittag machen Sie sich dann auf den Weg nach San José, wo Sie Ihren Mietwagen am späten Nachmittag abgeben und ein letztes Mal übernachten. (1xF/-/-) 

 

18. Reisetag: Rückflug ODER Beginn des Verlängerungsprogramms 

Je nach Abflugzeit haben Sie noch Zeit für Souvenir-Einkäufe oder einen Besuch der Hauptstadt. Dann erfolgt der Transfer zum Flughafen (ohne Reiseleitung) und Rückflug nach Deutschland. Sie möchten die traumhaften Sandstrände noch nicht verlassen? Dann verlängern Sie Ihren Aufenthalt zum Beispiel an den schönen Stränden des Nationalparks Manuel Antonio und lernen Sie so ein weiteres Highlight des Landes kennen. Bei Bedarf machen wir Ihnen gerne ein passendes Angebot. Sprechen Sie uns an! (1xF/-/-) 

Zusammenfassung


Highlights

  • Vogelbeobachtung am höchsten Pass
  • wandern am Rio Celeste
  • Zu Gast bei den Ticos
  • pflanzen Sie Ihre eigene Ananaspflanze
  • traumhafte Ausblicke auf Nicoya
  • Relaxen an karibischen Traumstränden 

Inklusive

  • 15 Übernachtungen in kleinen Hotels und Lodges der gewünschten Kategorie und 2 Übernachtungen in festen Zelten der Rafiki Safari Lodge, jeweils im Doppelzimmer
  • Verpflegung: 18 x Frühstück (F), 1 x Mittagessen (M)
  • Flughafentransfers an den Tagen 1 & 18, im klimatisierten Fahrzeug, ohne Reiseleitung
  • 16 Tage Mietwagen Typ SUV Intermediate ST/Q 2WD (Hyundai Tucson 4x2 oder ähnlich), Tag 2 bis Tag 17 (1 Mietwagentag = 24 Stunden), inkl. unbegrenzter Kilometer
  • Drive-Relaxed-Paket inkl. Basis-Versicherung (LDW), Zusatzversicherung (SPP), GPS-Gerät & SIM-Karte mit 60 Minuten nationaler Gratisgespräche (siehe Programmhinweise)
  • Geführte Exkursionen an den Tagen 7 & 9 laut Detailprogramm mit einem englischsprechenden Guide
  • Informative Reisedokumentation (Erhalt vor Ort bei Ankunft)

Preise


Zeitraum von - bis Preis pro Person

Standard-Hotels

2017

01.07.-31.08.

01.09.-31.10.

01.11.-15.12.

2018

16.12.-15.04. 

16.04.-30.04.

01.05.-30.06.

01.07.-31.08.

01.09.-31.10.

 

 

€ 2.170,-

€ 2.080,-

€ 2.090,-

 

€ 2.170,-

€ 2.010,-

€ 1.920,-

€ 1.990,-

€ 1.920,-

Superior-Hotels

2017

01.07.-31.08.

01.09.-31.10.

01.11.-15.12.

2018

16.12.-15.04. 

16.04.-30.04.

01.05.-30.06.

01.07.-31.08.

01.09.-31.10.

 

 

€ 2.590,-

€ 2.410,-

€ 2.590,-

 

€ 2.660,-

€ 2.490,-

€ 2.290,-

€ 2.560,-

€ 2.290,-

* Alle Preise verstehen sich pro Person im Doppelzimmer in der jeweils angegebenen Hotelkategorie und inkl. 16 Tage Mietwagen der Kategorie SUV Intermediate ST/Q 2WD (Hyundai Tucson 4x2 o.ä.). Weitere Mietwagenkategorien auf Anfrage.

Ausgeschlossen sind die Termine 16.12.17 - 06.01.18 & 09.04.17 - 16.04.18. Bitte fragen Sie die Preise für diese Zeiträume individuell bei uns an! Danke!

 

Weitere Preise auf Basis von 3 und 4 Personen:

 

ZEITRAUM 01.09.2017-31.10.2017 

Hotelkategorie STANDARD:

- bei 3 Personen: € 1.840,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 1.730,- p.P. im Doppelzimmer

Hotelkategorie SUPERIOR:

- bei 3 Personen: € 2.170,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 2.060,- p.P. im Doppelzimmer

 

ZEITRAUM 01.11.2017-15.12.2017 

Hotelkategorie STANDARD:

- bei 3 Personen: € 1.830,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 1.710,- p.P. im Doppelzimmer

Hotelkategorie SUPERIOR:

- bei 3 Personen: € 2.310,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 2.180,- p.P. im Doppelzimmer

 

ZEITRAUM 16.12.2017-15.04.2018 

Hotelkategorie STANDARD:

- bei 3 Personen: € 1.890,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 1.760,- p.P. im Doppelzimmer

Hotelkategorie SUPERIOR:

- bei 3 Personen: € 2.380,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 2.250,- p.P. im Doppelzimmer

 

ZEITRAUM 16.04.2018-30.04.2018 

Hotelkategorie STANDARD:

- bei 3 Personen: € 1.780,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 1.680,- p.P. im Doppelzimmer

Hotelkategorie SUPERIOR:

- bei 3 Personen: € 2.270,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 2.150,- p.P. im Doppelzimmer

 

ZEITRAUM 01.05.2018-30.06.2018, 01.09.-31.10.2018

Hotelkategorie STANDARD:

- bei 3 Personen: € 1690,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 1.580,- p.P. im Doppelzimmer

Hotelkategorie SUPERIOR:

- bei 3 Personen: € 2.060,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 1.940,- p.P. im Doppelzimmer

 

ZEITRAUM 01.07.-31.08.2018

Hotelkategorie STANDARD:

- bei 3 Personen: € 1.730,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 1.610,- p.P. im Doppelzimmer

Hotelkategorie SUPERIOR:

- bei 3 Personen: € 2.330,- p.P. im Doppelzimmer

- bei 4 Personen: € 2.210,- p.P. im Doppelzimmer

 

Zusatzbuchungen

Einzelzimmer-Zuschlag Standard, 01.09.17-31.10.17 €690,-

Einzelzimmer-Zuschlag Superior, 01.09.17-31.10.17 €1.040,-

Einzelzimmer-Zuschlag Standard, 01.11.17-15.12.17, 16.12.17-15.04.18, 16.04.-30.04.18 €790,-

Einzelzimmer-Zuschlag Superior, 01.11.17-15.12.17, 16.12.17-15.04.18, 16.04.-30.04.18, 01.07.-31.08.18 €1.190,-

Einzelzimmer-Zuschlag Standard, 01.05.-30.06.18, 01.07.-31.08.18, 01.09.-31.10.18 €720,-

Einzelzimmer-Zuschlag Superior, 01.05.-30.06.18, 01.09.-31.10.18 €1.060,-

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherungen

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 2
  • Max. Teilnehmerzahl: 4

voraussichtliche Hotels

Standard Hotels:

San José: Hotel Sleep Inn (3*)

San Gerado de Dota: Savegre Lodge (3*)

Turrialba: Guayabo Lodge (3*)

Cahuita: Hotel Suizo Loco (3*)

Sarapiqui: Hotel La Quinta de Sarapiqui (3*, Superior-Zimmer)

La Fortuna: Hotel Arenal Paraiso (3*, Superior-Zimmer)

Tenorio: Tenorio Lodge (3*, Bungalow)

La Ensenada: Lodge La Ensenada (2+*)

Dominical: Rafiki Safari Lodge (2+*, Luxus-Safari-Zelt)

San José: Hotel Sleep Inn (3*)

 

Superior Hotels:

San José: Hotel Grano de Oro (4*)

San Gerado de Dota: Dantica Lodge (3+*, Bungalow)

Turrialba: Hotel Casa Turire (4*)

Cahuita: Hotel Suizo Loco (3*)

Sarapiqui: Hotel Hacienda La Isla (3*, Superior-Zimmer)

La Fortuna: Arenal Springs Resort (4*, Junior Suite)

Tenorio: Hotel Rio Celeste Hideaway (4*)

La Ensenada: Lodge La Ensenada (2+*)

Dominical: Rafiki Safari Lodge (2+*)

San José: Hotel Grano de Oro (4*)

Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.

 

Hinweise

  • Die Preise ab November 2018 werden Anfang 2018 feststehen.
  • Anforderungen: Sie benötigen für diese Reise keine außergewöhnliche Fitness. Ein guter Gesundheitszustand und eine normale Grundfitness sind ausreichend.
  • Ideale Reisezeit: ganzjährig bereisbar
  • Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es bei Reisen, die während der Weihnachts- bzw. Osterfeiertage stattfinden, vermehrt zu Programmänderungen kommen kann. Während der Feiertage können Museen oder andere programmgemäß zu besuchende Einrichtungen geschlossen oder nur eingeschränkt geöffnet sein. Sofern eine Programmumstellung aus logistischen Gründen nicht möglich ist, können einzelne Besuche auch ganz entfallen. Außerdem weisen wir darauf hin, dass gelegentlich Hotelbetriebe, Restaurants oder andere Dienstleister zu diesen Tagen über eine eingeschränkte Personalausstattung verfügen, was sich auf die Servicequalität niederschlagen kann. Wir bitten Sie generell um Verständnis, dass auch touristische Betriebe ihren Mitarbeitern einige Stunden zu einem Beisammensein mit der Familie freigeben möchten und deshalb zu diesen Tagen möglicherweise einen leicht eingeschränkten Service anbieten.
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.
  • MIETWAGEN:
  • Drive-Relaxed-Paket: Dieses im Preis bereits eingeschlossene Paket enthält die obligatorische Basisversicherung, die Zusatzversicherung (SPP), die Miete eines GPS-Gerätes, eine lokale SIM-Karte mit 60 Minuten nationalen Gratisgesprächen sowie einen Pannendienst zu einem sehr reduzierten Preis. Die Kaution für Wagenmieten mit Drive-Relaxed-Paket ist reduziert auf USD 350,- pro Mietwagen. Ab 16.12.17 beträgt die Kaution für Wagenmieten mit Drive Relaxed Package USD 100 pro Mietwagen.
  • Tarifbestimmungen für die Wagenmiete: 
  • Die Haftpflichtversicherung ist im Mietpreis inbegriffen und deckt wie folgt: Haftpflicht bei Tod und Verletzung von Drittpersonen: USD 100.000,- pro Schadensfall / Haftpflicht für Materialschäden an Fremdeigentum: maximal USD 20.000,-. Durch den Abschluss der Zusatzversicherung SPP (im Drive-Relaxed-Package ebenfalls inkl.) kann die Haftpflicht-Deckungssumme auf 5 Millionen USD pro Schadensfall erhöht werden.
  • Basisversicherung: Loss Damage Waiver (LDW) - Diese Versicherung ist obligatorisch. Im Schadensfall deckt die Basis-Versicherung alle Mietwagenschäden bis zur maximalen Höhe von USD 1.000,-. Dies gilt auch bei Diebstahl des Wagens. Die Versicherung deckt nicht: den Verlust von Wagenschlüsseln, Nummernschild oder Wagenpapieren / Schäden durch Vandalismus, Teildiebstahl, Schäden an der Frontscheibe, Scheinwerfern / Rücklichtern und Reifen, Abschleppdienst und Bergung des Autos nach Unfall. Bitte beachten Sie zusätzliche Einschränkungen zur Versicherungsdeckung weiter unten.
  • Zusatzversicherung (offizielle Bezeichnung: Plan de protección suplementario, SPP) - Die Zusatzversicherung SPP ist ein optimaler Risikoschutz. Sie reduziert den Selbstbehalt auf USD 0 und erhöht die Haftplicht-Deckungssumme auf 5 Millionen USD pro Schadensfall. Mitversichert sind zudem Schäden durch Vandalismus, Teildiebstahl, Schäden an der Frontscheibe, Scheinwerfern / Rücklichtern und Reifen, Abschleppdienst und Bergung des Autos nach Unfall. Die Versicherung deckt nicht den Verlust von Wagenschlüsseln, Nummernschild oder Wagenpapieren. Bitte beachten Sie die Einschränkungen zur Versicherungsdeckung weiter unten.
  • Einschränkungen zur Versicherungsdeckung – Der gesamte, oben erwähnte Versicherungsschutz besteht nicht, wenn: ein Schaden in alkoholisiertem Zustand verursacht wird / ein Schaden unter Einfluss von Drogen verursacht wird / der Schaden von einem Fahrer verursacht wird, der im Mietvertrag nicht als Fahrer eingetragen ist / der Mietwagen fahrlässig beschädigt wird (z. B. der Mietwagen wird in einem Fluss oder im Meer versenkt, ein Schaden wir durch erhöhte Geschwindigkeit auf schlechten Strassen oder durch Fahren auf nicht geeigneten Wegen verursacht etc.) / der Wagen fahrlässig abgestellt und daraufhin gestohlen wird / im Falle eines Unfalls keine Schadensmeldungsanzeige der Polizei und des INS (Instituto Nacional de Seguros) vorwiesen werden kann. Beide Papiere sind absolut notwendig, damit die Versicherung den Schaden übernimmt.
  • Wichtig: Wenn Sie einen Schaden wie oben beschrieben fahrlässig verursachen, besteht KEIN Versicherungsschutz und Sie müssen für den gesamten Schaden aufkommen. Der Schaden ist also in diesem Falle nicht auf den Selbstbehalt beschränkt.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen für Adobe Rent a Car:
  • Die genannten Preise gelten ab/bis San José, inklusive Flughafen San José. Bei Übernahme oder Rückgabe des Fahrzeugs außerhalb von San José kann eine zusätzliche Gebühr anfallen.
  • Mindestmietdauer 3 Tage, wenn Übernahme und Rückgabe des Mietwagens an verschiedenen Orten stattfinden.
  • Keine Mindestmietdauer, wenn Übernahme und Rückgabe des Mietwagens im SELBEN ADOBE-BÜRO erfolgen (keine Übernahme- oder Rückgabemöglichkeit in Hotels oder an verschiedenen Orten für Mietdauer von weniger als 3 Tagen möglich).
  • Ein Miettag = 24 Stunden.
  • Unbegrenzte Kilometerzahl in allen Preisen inkludiert.
  • Mindestalter des Fahrers: 23 Jahre. / Höchstalter des Fahrers: 75 Jahre.
  • Bei Übernahme des Autos ist - unabhängig vom Fahrzeugtyp - eine Kaution von USD 350,- per Kreditkarte (Visa, Master, American Express) zu hinterlegen. Bankomatkarten, Bargeld oder Reiseschecks werden nicht als Kaution akzeptiert.
  • Der nationale Führerschein des Kunden ist in Verbindung mit dem Einreisestempel nach Costa Rica im Reisepass für max. 3 Monate (nach Einreise) gültig.
  • Wir behalten uns das Recht vor, ähnliche Fahrzeugtypen als die beschriebenen zu liefern.
  • Berechnung des Mietpreises bei unterschiedlichen Saisonzeiten: Die einzelnen Miettage werden je nach ihrer saisonalen Zugehörigkeit berechnet. Bei Überschneidung der Saisonzeiten, muss der Reisepreis entsprechend neu berechnet werden.
  • Fahrlässiges Fahrverhalten: Keine der oben genannten Versicherungen deckt Kosten im Falle eines Schadens am Fahrzeug oder an Dritten durch fahrlässiges Verhalten.
  • Das Fahrzeug ist mit derselben Treibstoffmenge, die im Vertrag festgehalten ist, zurückzugeben.
  • Für den Fall, dass das Fahrzeug vor dem in der Reservierungsanfrage genannten Termin zurückgegeben wird, gibt es keine Rückvergütung.
  • Verspätete Rückgabe: Für eine verspätete Rückgabe des Fahrzeugs gilt eine Toleranzgrenze von 1 Stunde. Für die zweite und dritte Stunde Verspätung wird ein Stundentarif verrechnet, ab der vierten Stunde fällt der Tarif für einen zusätzlichen Tag an.
  • Bitte denken Sie stets daran, dass verantwortungsbewusstes und aufmerksames Fahren gerade auf unbekannten Strecken unerlässlich ist!
  • Zusatzfahrer: Der erste Zusatzfahrer ist für jeden Mietwagen gratis. Alle weiteren Zusatzfahrer kosten USD 4,- pro Tag/Fahrer, die direkt per Kreditkarte an die Mietwagenfirma gezahlt werden müssen.
  • Umweltprogramm: Adobe Rent a Car bietet seinen Kunden die Möglichkeit, einen freiwilligen Betrag von USD 10,- als CO2-Ausgleich für die Automiete an einen Umweltfond zu spenden. Mit diesem Fond wird ein Wiederaufforstungsprojekt finanziert. Bei Einverständnis wird Ihre Kreditkarte bei Mietwagenannahme direkt mit dem Betrag belastet.
  • 4x4 oder normaler PKW? 
  • Die Straßenverhältnisse in Costa Rica haben sich im Vergleich zu vor einigen Jahren wesentlich verbessert. Dennoch braucht es oft nur einige starke Niederschläge, und schon verwandelt sich eine gute Straße in eine Löcherpiste. Es ist enorm schwierig, den Straßenzustand permanent zu kennen, denn dieser kann sich innerhalb weniger Stunden ändern. Der wichtigste Aspekt, der bei der Wahl des Fahrzeuges bedacht werden sollte, ist sein Bodenabstand. Dieser sollte höher sein als bei einem regulären PKW. Nur in wenigen Regionen des Landes wird tatsächlich ein Allradantrieb benötigt. Wir empfehlen deshalb unseren Gästen, deren Rundreise sich auf die Höhepunkte des Landes beschränkt und nicht die Orte Osa-Halbinsel, Selva Bananito oder Boca Tapada bereisen werden, den SUV Intermediate, Hyundai Tucson 4x2. Der Wagen bietet Platz und Komfort für die Insassen und gewährt einen ausreichend großen Bodenabstand für die schlechteren Straßenabschnitte. Gäste, die auch die Osa-Halbinsel, Boca Tapada und/oder Selva Bananito besuchen werden, sollten sich ganzjährig für einen Mietwagen mit Allradantrieb entscheiden.
  • Übernahme/Abgabe: Bitte halten Sie bei der Mietwagenannahme eine Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) sowie Ihren Originalreisepass und Ihren Originalführerschein bereit. Wir sind bemüht, dass die Wagen jeweils pünktlich geliefert bzw. abgeholt werden. Gerade in San José kann es aufgrund des Verkehrschaos aber zu Verspätungen kommen. Wir bitten um Verständnis für diesen Umstand.
  • Sicherheit: Es ist in Costa Rica recht sicher, mit einem Mietwagen das Land zu erkunden, sofern Sie die international gültigen Sicherheitsvorkehrungen beachten. Parken Sie Ihren Mietwagen immer auf bewachten Parkplätzen, lassen Sie keine Wertgegenstände sichtbar im Wagen liegen, schließen Sie Fenster und Türen. Vereinzelt sind in der Vergangenheit Fälle bekannt geworden, wo in größeren Städten wie z. B. San José an einer Kreuzung (beim Warten an einer Ampel) die Reifen beschädigt wurden, was kurz darauf eine Reifenpanne auslöste. Die vermeintlich angebotene Hilfe entpuppte sich dann als Falle und es wurden Wertgegenstände der Gäste entwendet. Es ist bei solchen Vorfällen also Vorsicht geboten. Tragen Sie Wertgegenstände immer am Körper und schließen Sie bei einer Reifenpanne in San José die Türen, die nicht unbedingt offen stehen müssen, ab. Auf das Mitnehmen von Anhaltern sollte verzichtet werden, und wenn Sie außerhalb von Ortschaften auf der Straße um Hilfe gebeten werden, dann fahren Sie weiter und benachrichtigen Sie die nächste Tankstelle.

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

Nutzung der Bilder unter Creative Commons Lizenz bei Flickr

Actividad Cultural Banco de la República, Brian, Marissa Strniste, Marissa Strniste