Costa Rica gruppenReise

vulkane der karibik

Kurzüberblick


15 tägige Costa Rica Gruppenreise

Auf unserer Reise zu den unzähligen Highlights Costa Ricas begegnen uns faszinierende Landschaften, sowie gastfreundliche "Ticos". Wir probieren erstklassigen Kaffee in wundervoller Umgebung und tanzen zum Rhythmus der Salsa-Klänge. Per Boot erkunden wir die Isla de Chira, pflanzen Mangrovenbäume, beobachten Pelikane, Seealder und Krokodile. Unter dem Sternenhimmel schließen wir dann die Augen. Eine Wanderung im Waldreservat Monte Alto führt uns zu den Orchideen und lässt uns über die Artenvielfalt staunen. Am schönsten Strand des Landes "Carillo" genießen wir unsere Zeit und lassen die See baumeln, bevor uns der Vulkan Arenal staunen lässt. Zu Gast bei den Bribri-Indianern erfahren wir mehr über Heilpflanzen und die Mythologie des Volkes. Wir genießen das Hier und Jetzt an Traumstränden und in atemberaubender Natur.

Reisebeschreibung


1. Reisetag: San José 

Die Anreise nach Costa Rica erfolgt ohne Reiseleitung. Angekommen am Airport San José erwartet uns der Fahrer, welcher uns zum Hotel El Marañon in Ciudad Colon bringt. Wunderschön in einem tropischen Garten mit Blick auf den Vulkan Poás gelegen. (Fahrzeit: ca. 30-45 Min.)

Bemerkung: Falls Sie einen Tag vorher anreisen, können Sie hier einen Spanisch-Crashkurs belegen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage. (-/-/-)

 

2. Reisetag: Kaffee, Vulkan & Tanzen 

Wir besprechen das Programm der folgenden Reisetage. Über die Stadt Alajuela geht es in das Zentrum des Kaffeeanbaus auf den fruchtbaren Hängen des Vulkans Poás. Vor der Weiterfahrt probieren wir den erstklassigen Kaffee. Im Nationalpark spazieren wir mitten durch den dichten Nebelwald zum Krater und zur Lagune. Nachmittags können Musik- und Tanzbegeisterte sich heute die ganz besondere Möglichkeit des Besuchs eines typischen Tanzsalons anschauen, wo Costa-Ricaner zwischen 16 und 60 Jahren zu Salsa-Rhythmen tanzen (optional). Oder aber Sie nehmen an einem Kochkurs teil und lernen die Zubereitung eines typischen costa-ricanischen Gerichts (ebenfalls optional). Abendessen im Hotel. (Fahrzeit: ca. 4 Std.; Geh-/Wanderzeit: ca. 1-2 1/2 Std.) (1xF/-/1xA) 

 

3. Reisetag: Haupststadt & Kultur

Heute entdecken wir die Landeshauptstadt San José. Die Stadtführung bringt uns zu einigen der wichtigsten Punkte der Stadt: Mercado Central, Alte Post, Nationaltheater, Plaza de la Cultura, Parque Morazán, Casa Amarilla, Centro Nacional de Cultura, Parque Nacional, Parlament und Nationalmuseum. Später fahren wir nach Escazú, dem Ort der Hexen und Karnevalsmasken. Nach einem typischen Mittagessen führt uns die Bürgerinitiative Codece in die Kultur des Zentraltales ein. So besuchen wir einen Maskenbauer, eine alte Zuckerrohrpresse und das Denkmal für den Ochsenkarren, wichtiges Symbol der costa-ricanischen Tradition. Optional besteht am Abend die Möglichkeit, im Hotel an einem Crashkurs zum Erlernen der Grundschritte von Merengue und Salsa teilzunehmen. (Fahrzeit: ca. 2,5 Std.; Gehzeit: ca. 2-3 Std.) (1xF/1xM/1xA) 

 

4. Reisetag: Golf von Nicoya, Isla de Chira & Monte Alto

Fahrt über das Hochland von Puriscal, welches vom Kaffee-, Tabak- & Zuckeranbau geprägt ist, ins Tiefland an den Pazifik nach Punta Arenas. Hier überqueren wir mit dem Personenboot den Golf von Nicoya und legen auf der Isla de Chira an. Wir lernen bei einer Fahrt mit dem Inselbus diese typische Fischerinsel kennen, auf der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Am Strand Montero unterstützen wir die hiesige Fraueninitiative, welche sich um die Aufforstung der Mangroven kümmert, indem jeder von uns einen Mangrovenbaum pflanzt. Danach geht es zur Lodge La Amistad. Das Frauenprojekt Damas de Chira, das nachhaltigen Tourismus und Umweltbewusstsein auf die Insel gebracht hat, wird besucht. Vom Hafen Palito beginnt unsere Fahrt mit dem Ausflugsboot der Fischerinnen-Initiative Damas de Chira durch die Mangrovenwälder von San Pablo an. Während der Fahrt können in der Regel unzählige Reiher, Pelikane, Seeadler und Fregattvögel, die rosaroten Löffler und mit etwas Glück auch das ein oder andere Krokodil beobachtet werden. Auf der Halbinsel Nicoya geht es per Bus weiter nach Hojancha ins Waldreservat Monte Alto. Eine Bürgerinitiative schützt vorhandene Waldbestände und forstet umliegende Berge wieder auf, um die Wasserversorgung des Ortes und die Artenvielfalt des Rio Nosara zu sichern. Abendessen und Übernachtung in der wunderschönen, mitten im Wald gelegenen Lodge. Auch besteht die Möglichkeit, im halboffenen „Rancho“ unter Moskitonetzen zu schlafen – ein ganz besonderes Naturerlebnis! (Fahrtzeit: ca. 5 Std.; Fährfahrt: ca. 2 Std.; Wanderzeit: zwischen 1-4 Std., abhängig von Ebbe und Flut) (1xF/1xM/1xA) 

PROJEKTINFO MONTE ALTO: 

Das 900ha große Waldreservat Monte Alto wurde in Kooperation mit dem Umweltministerium geschaffen. Seit 1996 leistet die deutsche Naturschutzorganisation Tropica Verde e.V. fachliche und finanzielle Unterstützung. Die Erlöse aus der touristischen Nutzung des Gebietes dienen ebenfalls der Finanzierung des Projektes und sind durch den Besuch unserer Reisegruppen inzwischen zu einer der wichtigsten Einnahmequellen geworden. Der Naturschutzverein Tropica Verde e.V. in Frankfurt a.M. engagiert sich seit 1989 für eine ganze Reihe von Projekten zum Schutz der Tropenwälder und bedrohter Tierarten in Costa Rica. Weitere Infos unter www.tropica-verde.de. 

 

5. Reisetag: Monte Alto, Orchideen und Traumstrände Carillo & Samará 

Nach dem morgendlichen Konzert der Mögel genießen wir ein typisches Frühstück mit "Gallo Pinto" mitten im Wald. Sie können aber auch bereits vor dem Frühstück zu einem Mirador laufen. Mit unserem ortsansässigen Guide erkunden wir die Artenvielfalt des Waldreservats und wandern den Orchideenpfad entlang und erfahren mehr zum Aufforstungsprojekt, welches vom deutschen Tropenverein Tropica Verde e.V. unterstützt wird. Die Umwelterziehung, die hier mit den umliegenden Schulen, den Bauern und der Universität in Nicoya betrieben wird, wird uns erläutert. Dann verlassen wir Monte Alto in Richtung Meer und fahren durch die palmenbestandene Hügellandschaft mit riesigen Teakplantagen zuerst zum Traumstrand Carillo und dann nach Samará, wo wir unsere Zimmer beziehen – am Rand des Ortes inmitten eines üppigen Gartens mit Pool gelegen. (Fahrtzeit: ca. 2 Std.; Gehzeit: ca. 3 Std.) (1xF/1xM/-) 

 

6. Reisetag: Entdeckertag Samará: Playa, Bootstouren, Schildkröten 

An einem der schönsten Strände des Landes können Sie heute baden, schwimmen, spazieren gehen oder einen Cocktail genießen. Die palmenbestandene Bucht von Samará ist ideal dafür. Eine Bootstour auf dem Pazifik zur Beobachtung von Delfinen (mit etwas Glück kann man auch Schildkröten und Wale sehen), eine Kajaktour zur Insel Chora zum Schnorcheln, Kanufahren auf einem Fluss, Fahrradfahren, Reiten, Paragliding oder eine Canopy-Tour sind optional buchbar. Nachts kann man Schildkröten im Tierschutzgebiet Camaronal oder in Optional am zweitwichtigsten Schildkröten-Strand weltweit beobachten. (1xF/-/-) 

 

7. Reisetag: Über Nicoya nach Fortuna 

Von der Pazifikküste aus geht es weiter und wir besichtigen in Nicoya die zweitälteste Kolonialkirche des Landes. Über die Tempisque-Brücke am Nationalpark Palo Verde fahren wir aufs Festland und über die Rinderstadt Canas. Ziel ist der 80 km² große Arenal-Stausee und der Vulkan Arenal. Die Staumauer bietet einen einmaligen Blick auf die Lavafelder des Vulkans. Wir wandern durch den Nationalpark am See entlang und fahren dann in unsere Lodge, welche wunderschön zwischen Vulkan und dem Ort La Fortuna gelegen ist. (Fahrtzeit: ca. 4 Std.; Wanderzeit: ca. 2 Std.)

Hinweis: Seit Herbst 2010 zeigt der Vulkan Arenal keine äußerlichen Aktivitäten mehr. Daher müssen Sie davon ausgehen, dass die Lavaflüsse nicht zu sehen sein werden. Die Aktivitäten des Vulkans können sich jedoch jederzeit wieder ändern.

(1xF/-/1xA) 

 

8. Reisetag: Entdeckertag am Vulkan Arenal 

Das naturtouristische Angebot rund um den Vulkan Arenal ist vielfältig. In Ihrer Lodge können Sie eine große Anzahl an Aktivitäten buchen. So können Sie zum Beispiel zu einem tief in einer Regenwaldschlucht gelegenen Wasserfall oder zum Kratersee des erloschenen Vulkans Cerro Chato wandern. Alternativen gibt es da noch Hängebrücken, Canopy-Tour, Rafting, Reiten oder Fahrradfahren? Sie können den Tag ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Abends empfehlen wir den Besuch der Thermalquellen Arenal Paradise. (1xF/-/-) 

 

9. Reisetag: Heilpflanzen & Fahrt zum Río San Carlos 

Vormittags besuchen wir die Heilpflanzenproduktion von Doña Cristina und lassen uns ihre Biogasanlage zeigen, bevor wir nach dem Mittagessen einen kleinen (Einkaufs-)Bummel über die Plaza von La Fortuna machen. Im Anschluss geht es weiter durch das karibische Tiefland bis Pital, einer Kleinstadt umgeben von ausgedehnten Ananasplantagen. Von dort fahren wir an den Río San Carlos nach Boca Tapada zu der wunderschön gelegenen Lodge. (Fahrtzeit: ca. 4-5 Std.; Gehzeit: ca. 1-2 Std.) (1xF/-/1xA) 

 

10. Reisetag: Regenwälder an der Grenze zu Nicaragua 

Beim Frühstück können wir verschiedenste farbenprächtige Vögel beobachten. Danach unternehmen wir eine naturkundliche Führung im Urwald der Lodge. Die üppige Tier- und Pflanzenwelt lässt uns mit etwas Glück Pfeilgiftfrösche, Affen, Papageien und Wildtruthähne beobachten. Nach dem Mittagessen haben wir den Tag zur freien Verfügung. Entspannen in der Hängematte, Reiten, Kajak- oder Schlauchbootfahrt zur Tierbeobachtung oder Bootsfahrt zum Río San Juan an der nicaraguanischen Grenze stehen zur Verfügung (optional). (Wanderzeit: ca. 4 Stunden) (1xF/1xM/1xA) 

 

11. Reisetag: Sarapiqui – Puerto Limón – Cahuita 

Frühmorgens starten wir mit einer Bootsfahrt zur Tierbeobachtung auf dem Río San Carlos bis Boca Tapada. Nach Osten geht es weiter durch unendliche Ananas- und Bananenplantagen an die Karibikküste. In Puerto Limon, der Hauptstadt der Karibik mit den wichtigsten Häfen des Landes und geprägt durch den Kaffee- und Bananenexport, machen wir eine Pause. Dann geht es an Palmenstränden entlang zu unserer Lodge nach Cahuita. Die Lodge liegt direkt am Meer und lädt mit Pool, Whirlpool und nahegelegenen Bars zum Entspannen ein. Am Abend lernen wir dort die typisch karibische Küche kennen. (Bootsfahrt: ca. 1 Std.; Fahrzeit: ca. 7-8 Std.) (1xF/-/-) 

 

12. Reisetag: Nationalpark Cahuita – Wanderung und Relaxen 

Heute unternehmen wir eine Wanderung durch den berühmten Nationalpark, wo man mit etwas Glück wunderbar Kapuzineräffchen, Faultiere und manchmal auch Schlangen beobachten kann. Danach können wir am idyllischen Palmenstrand relaxen. Nachmittags haben Sie die Option eine Bootsfahrt zum Schnorcheln im Riff des Nationalparks zu buchen (USD 25,- p.P.). Am Abend besteht die Möglichkeit zum Besuch von diversen typischen Restaurants und Bars. (Wanderzeit: ca. 3-4 Std.) (1xF/-/1xA) 

 

13. Reisetag: Naturreservat Gandoca-Manzanillo: Wanderung & Schnorcheln 

Sie nutzen den letzten Karibik Tag der Reise ganz nach Ihrem Geschmack. Entspannen Sie am "Bacardi"-Strand unter Palmen im Nationalpark Cahuita oder in der Lodge oder fahren Sie nach Manzanillo (ca. 45 Min. Busfahrt), wo Sie eine Wanderung in das Naturreservat Gandoca-Manzanillo unternehmen können. In Manzanillo kann man ins hiesige Riff schnorcheln oder einfach im Wasser baden. Alternativ besteht optional die Möglichkeit das "Ara-Projekt" zu besuchen, in dem es weltweit das erste Mal gelungen ist, Soldatenara zu züchten und auszuwildern. (Fahrzeit: ca. 2 Std.; Wanderzeit: ca. 3-4 Std.) (1xF/-/-) 

 

14. Reisetag: Indianerreservat Kéköldi – San José – Ciudad Colón 

Das Reservat Kéköldi der Bribri-Indianer steht Morgens auf dem Reiseplan. Ein indianischer Führer berichtet uns, warum man Leguane züchtet, erklärt die Verwendung von Heilpflanzen und erzählt Geschichten seiner Vorfahren. Wir treten die Rückfahrt nach San José an und durchqueren dabei den zweitgrößten Nationalpark des Landes. Das Hotel liegt in dem ehemaligen Villenviertel Escalante mit verschiedenen Cafés, Restaurants und Bars, ca. 10-20 Gehminuten von allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entfernt. (Gehzeit: ca. 3 Std., Fahrzeit: ca. 5 Std.)

Hinweis: Je nach Verfügbarkeit wird an Tag 14 bei größeren Gruppen wiederum das Hotel Maranón in Ciudad Colon gebucht. In diesem Fall wird für diejenigen, die an Tag 15 nochmals in San José bummeln möchten, ein kostenfreier Transfer angeboten. (1xF/1xM/1xA) 

 

15. Reisetag: Rückflug ODER Beginn des Verlängerungsprogramms 

Ihre Reise endet heute. Für letzte Souvenireinkäufe oder einen nochmaligen Besuch der Hauptstadt können Sie auf eigene Faust nochmals die Innenstadt von San José besuchen (ohne Reiseleitung). Anschließend Rückflug nach Deutschland. (1xF/-/-) 

 

16. Reisetag: Ankunft in Deutschland 

(-/-/-) 


VERLÄNGERUNG – KARIBIK TOTAL 

 

14. Reisetag: Puerto Viejo 

Am letzten Tag der Gruppenreise fährt Sie der Fahrer nach dem Besuch des Indianerreservats Këköldi zurück in das Gruppenreisehotel La Diosa oder in das Hotel El Encanto in Cahuita, wo Sie den Rest des Tages entspannt am Strand und mit einem Bummel durch das Karibikörtchen verbringen können. 

 

15.-18. Reistag: Karibikstrände 

Vier Tage haben Sie zur eigenen Gestaltung am Karibikstrand frei. Relaxen Sie am Strand, erkunden Sie den Nationalpark Cahuita, lernen Sie biologische Schokoladenherstellung kennen, beobachten Sie Lederschildkröten in Gandoca oder erkunden Sie den Primärwald der Finca Curré in Punta Uva oder lernen Sie die Kultur der Bribri-Indianer oder der Einwanderer aus Jamaica noch besser kennen (u.v.m.). 

 

19. Reisetag: Siquirres – Tortuguero 

Frühmorgens (je nach Abholuhrzeit evtl. schon vor dem Frühstück) geht es per Shuttlebus durch die atlantische Tiefebene mit Ananas- und Bananenplantagen und vorbei an der Hafenstadt Puerto Limón zur Bootsanlegestelle in Siquirres (Restaurant Caribbean Dish). Der Privat-Bus holt Sie in unserer Lodge in Tortuguero ab und fährt Sie nach Caño Blanco oder Matina. Per Motorboot geht es nach Tortuguero. Ein erfrischender Cocktail zur Begrüßung erwartet Sie, sowie ein herzhaftes Mittagessen in der Lodge. Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug ins malerische Karibikdörfchen Tortuguero, besuchen das Schildkrötenmuseum und entdecken den hiesigen Karibikstrand. Nach dem Dinner besteht optional die Möglichkeit zu einer geführten Nachtwanderung am Strand, um die Meeresschildkröten bei der Eiablage zu beobachten (Saison: Juli bis Oktober), oder bei einer Nachtführung durch den Regenwald die Welt der nachtaktiven Fauna kennenzulernen. 

 

20. Reisetag: Artenvielfalt des Nationalparks Tortuguero 

Noch vor dem morgendlichen Mahl (Kaffee & Tee stehen 24 Std./Tag bereit) können Sie das Erwachen des Regenwaldes von Ihrer eigenen Terrasse aus beobachten. Zwei spannende Aktivitäten stehen auf dem Programm: 

1. eine Bootsfahrt mit unserem erfahrenen Natur-Guide durch die natürlichen Kanäle von Tortuguero zur Beobachtung der reichhaltigen Tierwelt des Tieflandregenwaldes (z.B. Wasservögel, Affen, Leguane und Krokodile) 

2. eine biologische Einführung in den tropischen Regenwald auf ausgesuchten Dschungelpfaden der Umgebung. 

Der restliche Tag steht zur Entspannung.

 

21. Reisetag: Tortuguero – San José 

Per Boot und Bus geht es durch die karibische Tiefebene zurück nach San José. Unterwegs halten Sie für ein herzhaftes Mittagessen im Restaurant La Ceiba bei Guapiles. Durch die Regen- und Nebelwälder des Nationalparks Braulio Carillo, der zweitgrößte des Landes, fahren Sie ins Zentraltal nach San José. 

 

22. Reisetag: Rückflug 

Ihre Reise endet heute. Für letzte Souvenireinkäufe oder einen nochmaligen Besuch der Hauptstadt können Sie auf eigene Faust nochmals die Innenstadt von San José besuchen (ohne Reiseleitung). Anschließend Rückflug nach Deutschland. 

 

23. Reisetag: Ankunft in Deutschland 


VERLÄNGERUNG – BOCAS DEL TORO, PANAMÁ 

 

14. Reisetag: Cahuita 

Am letzten Tag der Gruppenreise fährt Sie unser Fahrer nach dem Besuch des Indianerreservats Këköldi zurück nach Cahuita ins Gruppenhotel, wo Sie den restlichen Tag ganz entspannt am Strand und mit einem Bummel durch das Karibikörtchen verbringen können. 

 

15. Reisetag: Cahuita – Panamá – Bocas del Toro 

Per Shuttlebus geht es zur Grenze nach Sixaola und weiter nach Changinola in Panamá. Per Boot erreichen Sie Bocas del Toro und fahren weiter durch das Inselarchipel zur Hauptinsel Colón. Zu den einzelnen Hotels werden Sie per Wassertaxi gebracht (Kosten zwischen $ 2-3 p.P., nicht inklusive).

Das Gran Hotel Bahía liegt auf der Hauptinsel Colón im karibisch geprägten Hauptort Bocas, während die anderen Hotels vor oder auf anderen Inseln liegen:

Das Gran Hotel Bahía*** war früher das herrschaftliche Gebäude der United Fruit Company und ist im karibischen Stil gebaut. Es liegt im Ort Bocas del Toro, 10 Minuten vom Bootsanleger entfernt und im Ortskern mit vielen Restaurants, Cafés und Boutiquen.

Das Hotel Eclipse***, auf Pfosten im Meer gebaut, liegt vor der Insel Bastimentos mit dem gleichnamigen Nationalpark und verfügt über ein eigenes Regenwaldreservat mit Wanderwegen. Ebenso stellt das Hotel seinen Gästen kostenlos Kayaks und Schnorchelausrüstung zur Verfügung.

Vor der Bocas gegenüberliegenden Insel Carenero liegt das Hotel Faro del Colibri***, ebenfalls auf Pfosten im Meer gebaut – in der Nähe stehen mehrere Restaurants zur Auswahl. Das Hotel Faro de Colibri stellt Schnorchelausrüstung zur Verfügung. 

 

16.-17. Reisetag : Schwimmen, Schnorcheln, Wandern & Relaxen 

Das Inselarchipel bietet neben der wunderschönen Wasserlandschaft die Möglichkeit zum Baden, Schwimmen, Schnorcheln, Boot fahren, Tauchen und Wandern, auch typisch karibisches Feeling.

 

18. Reisetag: Rückreise nach San José 

Der Shuttle-Boot-Bus-Service bringt Sie nach San José in unser Stadthotel Luz de Luna im traditionellen Villenviertel Escalante mit verschiedenen Cafés, Restaurants und Bars, zehn Gehminuten von allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entfernt. Abendessen im Hotel. 

 

19. Reisetag: San José – Heimreise 

Je nach Abflugszeit steht Ihnen der heutige Tag zur freien Verfügung. Die Lage des Hotels eignet sich gut zum Erkunden der Museen, Kulturzentren, Galerien, Parks (mit Kulturprogramm), Märkte und Geschäfte der Hauptstadt. Transfer zum Flughafen: Adios y hasta pronto!

 

20. Reisetag: Ankunft in Deutschland

Zusammenfassung


Highlights

  • Halbinsel Nicoya
  • Vulkan Arenal
  • Bribri-Indianer im Reservat Kéköldi
  • per Boot durch den Urwald
  • Maskenbauer in Escazú
  • Traumstrände von Cahuita

Inklusive

  • Economy-Linienflug, i.d.R. mit Iberia via Madrid ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis)
  • Die Ausreisesteuer von US-$ 29 ist bereits im Flugpreis enthalten
  • 14 Übernachtungen in kleinen Hotels und Lodges mit täglichem Frühstück, an Tag 4 in einer einfachen Urwaldlodge
  • 14 x Frühstück, 5 x Mittagessen, 8 x Abendessen
  • Alle Transfers im privaten Kleinbus bzw. Boot
  • Eintrittsgelder für Besuchs-/Besichtigungsprogramm
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Reiseführer Costa Rica
  • Zertifikat für die Unterstützung des Aufforstungsprojekts „Monte Alto“

 

  • VERLÄNGERUNG KARIBIK TOTAL: 7 zusätzliche Übernachtungen inkl. Frühstück, Verpflegung wie angegeben (5x Übernachtung inkl. Frühstück im Hotel La Diosa oder El Encanto, 2x Übernachtung inkl. Vollpension in der Carribean Paradise Lodge oder der Laguna Lodge); 1 Übernachtung inkl. Frühstück im Hotel Luz de Luna / San José (im Gruppenreisepreis enthalten); Transfers per Bus und Boot Pto. Viejo Limón - Guápiles (zusammen mit anderen, internationalen Reisenden) - Lodge Tortuguero; Interbus Shuttle Transfer Guápiles - San José; Touren in Tortuguero laut Beschreibung (lokale englischsprechende Reiseleitung; Touren zusammen mit anderen, internationalen Reisenden). Die Reihenfolge der Touren kann sich auf Grund von Wetterbedingungen ändern! Die Schildkrötenbeobachtung und der Nationalparkeintritt sind nicht enthalten und müssen vor Ort bezahlt werden.

 

  • VERLÄNGERUNG BOCAS DEL TORO, PANAMA: 4 zusätzliche Übernachtungen im gewählten Hotel inkl. Frühstück; 1 Übernachtung im Hotel Luz de Luna, San José (im Gruppenreisepreis enthalten); Shuttlebus- & Boots-Transfer nach Bocas del Toro / Isla Colón, Shuttlebus- & Boots-Transfer nach San José; Flughafentransfer am letzten Tag in San José

Preise


Zeitraum von - bis

Preis pro Person

2017

07.10.-22.10.

04.11.-19.11.

18.11.-03.12.

02.12.-17.12.

23.12.-07.01.

26.12.-10.01.

 

€ 2.850,-

€ 2.950,-

€ 2.950,-

€ 3.150,-

€ 3.450,-

€ 3.450,-

2018

20.01.-04.02.

13.02.-28.02.

10.03.-25.03.

24.03.-08.04.

14.07.-29.07.

04.08.-19.08.

29.09.-14.10.

03.11.-18.11.

26.11.-11.12.

22.12.-06.01

 

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 2.990,-

€ 3.500,- 

Nicht im Preis enthalten: Reiseversicherungen

 

Optional:

  • Verlängerung Karibik Total – 01.07.17 - 15.09.17 ab € 735,-
  • Verlängerung Karibik Total – 16.09.17 - 16.12.17 ab € 690,-
  • Verlängerung Karibik Total – 17.12.17 - 01.05.18 / 01.07.18 - 15.09.18 ab € 750,-
  • Verlängerung Karibik Total – 02.05.18 - 30.06.18 / 16.09.18 - 16.12.18 ab € 695,-
  • Verlängerung Bocas del Toro 2017 im Gran Hotel Bahía, Isla Colon ab € 370,-
  • Verlängerung Bocas del Toro 2018 im Gran Hotel Bahía, Isla Colon ab € 375,-
  • Verlängerung Bocas del Toro 2017 im Hotel Eclipse ab € 450,-
  • Verlängerung Bocas del Toro 2018 im Hotel Eclipse ab € 470,-
  • Verlängerung Bocas del Toro 2017 im Hotel Faro del Colibri ab € 500,-
  • Verlängerung Bocas del Toro 2018 im Hotel Faro del Colibri ab € 510,-
  • weitere Verlängerungsmöglichkeiten auf Anfrage

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

Nutzung der Bilder unter Creative Commons Lizenz bei Flickr

Max GoldbergMax GoldbergMax GoldbergMax Goldberg