individuelle La Gomera Wanderreise

die naturinsel la gomera


kurzüberblick


8 tägige individuelle La Gomera Wanderreise

Aufgrund des fehlenden internationalen Flughafens ist La Gomera immer noch eine Reiseziel ohne Massentourismus. Das bewahrt ihren Charme. Landschaftlich ist sie eine der schönsten Inseln mit einem bizarren Relief und von der Inselmitte wegstrebenden Schluchten. Terrassenförmig angelegte Dörfer, malerische Palmenhaine und eine tiefgründige Vegetation tragen zum harmonischen Landschaftsbild bei. Der Nationalpark mit Lorbeer- und Nebelurwald, welchen die Wanderer wegen seiner Schönheit lieben, ist als "Erbe der Menschheit" eingestuft. Als wichtigster Lieferant von Süßwasser auf der Insel ist er für die Gomeros von unschätzbaren Wert.

Sie lernen die schönsten Stellen rund um die Insel kennen, ohne sich allzu sehr anstrengen zu müssen: Die meisten Wanderungen führen bergab. Den Einstieg haben wir per Taxi organisiert, so dass Sie gut zu bewältigende Tagesetappen haben. Sie wandern von diesen Wander-Startpunkten aus jeweils zu Ihrer nächsten Unterkunft.

reisebeschreibung


1. Tag: San Sebastián

Sie fliegen nach Teneriffa-Süd. Per Transfer geht es zum Fähranleger und Fährüberfahrt nach La Gomera. Sie übernachten heute in der Inselhauptstadt San Sebastián.

 

2. Tag: Steilwand von Guarimiar

Ihre erste Wanderung führt Sie durch ein pittoreskes Hochtal auf einem der spektakulärsten Wege Gomeras. Es geht vom Weiler Imada hinab nach Guarimiar und weiter bis nach Playa de Santiago im trockenen Süden der Insel. In dem kleinen Ort übernachten Sie heute (GZ: 3 Std).

 

3. Tag: Garajonay & Fortaleza

Per Transfer gelangen Sie nach Pajarito am Fuß des Garajonay (1.487 m). Dem gemütlichen Aufstieg zum höchsten Gipfel der Insel folgt ein aussichtsreicher Höhenweg zum höchstgelegenen Dorf La Gomeras und weiter zum Fortaleza-Sattel. Sie können den Tafelberg bezwingen und das Panorama vom Gipfelplateau genießen bevor es ins Bergdorf Chipude weitergeht (GZ: 2 1/2 – 3 1/2 Std.).

 

4. Tag: Zum Valle Gran Rey

Durch den wunderbaren Barranco de la Matanza führt der Weg heute ins Valle Gran Rey hinunter bis zum Saum des Meeres, wo Sie sich am Nachmittag bei einem erfrischenden Bad erholen können. Sie haben unterwegs auch die Möglichkeit traditionelle Töpferwerkstätten zu besuchen (GZ: 3 1/2 Std.).

 

5. Tag: Der Weg ins "Schöne Tal"

Von der Südseite der Insel wandern Sie zur Nordseite nach Vallehermoso. Der Name dieses Dorfes bedeutet "schönes Tal" – und Sie werden sehen, dass dies stimmt! Nach einem Transfer zurück nach Chipude führt Sie die Wanderung zu Beginn entlang der Hänge des Südens von Gomera mit tollen Ausblicken auf das Valle Gran Rey und die Nachbartäler. Im Anschluss wandern Sie teilweise durch den Nationalpark und über Bergrücken mit Weitblick bis Teneriffa – eine der schönsten Wanderungen auf der Insel (GZ: 4 1/2 Std.).

 

6. Tag: Im Lorbeerwald

Von Vallehermoso aus wandern Sie auf einem Panoramaweg zunächst zum alten Vulkanschlot Roque Cano. Weiter geht es zum Infozentrum im Nationalpark. Sie erleben den Bergnebelwald mit Lorbeervegetation, Flechten und Aufsitzerpflanzen in seiner schönsten Form. Sie werden glauben, dass hier Feen und Waldgeister wohnen. Schließlich folgt ein großartiger Abstieg in den Felsenzirkus von Agulo, der allerdings Trittsicherheit verlangt. Sie wohnen im Dorf Agulo mit eng verwinkelten Gässchen an der Nordküste (GZ: 5 Std.).

 

7. Tag: Garajonay-Nationalpark

Sie wandern noch einmal im außergewöhnlichen Garajonay-Nationalpark mit seiner Laurisilva-Vegetation. Ein Taxi bringt Sie zum Wanderstart. Von hier können Sie erst noch einen Abstecher auf den Garajonay machen, ehe Sie durch den mystischen Lorbeerwald absteigen. An dem einzigen ganzjährigen Wasserfall Gomeras vorbei erreichen Sie Hermigua, wo Sie heute übernachten (GZ: 4 Std.)

 

8. Tag: Heimreise

Anschlussprogramm oder Transfer zum Hafen, Fährüberfahrt nach Teneriffa und Taxitransfer zum Flughafen Teneriffa-Süd.

 

Legende

F = Frühstück

F/A = Frühstück/Abendessen

F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen

GZ = Gehzeiten

Ü = Übernachtung

ZUSAMMENFASSUNG


Highlights

  • La Gomera: Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort
  • Die "ultimative" Gomera-Tour
  • Kanarische Idylle für Wander-Fans

inklusive

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC
  • 6-mal Frühstück (außer in Agulo)
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers laut Programm ab/bis Flughafen Teneriffa-Süd inkl. Fährüberfahrten
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen
  • gute Inselkarte

preise


Saison 2017 Preis pro Person

A

€ 610,-

B

€ 635,-

Saison 2018 Preis pro Person

A

€ 660,-

B

€ 640,-

Saisonzeiten:

A: 07.01.17 - 17.12.17

B: 18.12.17 - 31.12.17

A: 01.01. - 07.01.18 / 18.12. - 31.12.18

B: 08.01. - 17.12.18

 

Nicht in den Preisen enthalten sind: An- und Abreise, Taxi an Tag 1 vom Fähranleger in San Sebastián auf La Gomera zum ersten Hotel (ca. 5 EUR), Einzelzimmerzuschläge

 

Termine: tägliche Anreise ganzjährig möglich.

 

Zuschlag für Festmenüs im Apartamentos Los Telares in Hermigua obligatorisch am 24.12. und 31.12.: € 40,-.

 

Tipp: Sie können für Ihr Apartment in Agulo einen Lebensmittelkorb für Selfmade-Frühstück bestellen (7 EUR pro Person / Tag). Bitte direkt bei Buchung anmelden, zahlbar vor Ort.

 

An- und Abreise

Eigenanreise: Flug nach Teneriffa-Süd. Falls Sie Ihre Flüge nach Teneriffa selbst buchen, beachten Sie bitte aufgrund der Fährverbindungen folgende Zeiten: Ankunft Teneriffa-Süd spätestens 17 Uhr Abflug Teneriffa-Süd frühestens 11 Uhr

Startpunkt: San Sebastián

Endpunkt: Hermigua

 

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

 

Ihre Unterkunft:

Sie wohnen teils in kleinen Hotels oder Pensionen mit einfachen, aber sauberen Zimmern, immer mit eigenem Bad oder Dusche/WC. In San Sebastián wohnen Sie im Drei-Sterne-Hotel, in Vallehermoso in einem hübschen Landhotel, in Chipude in einer familiären Pension. Im Valle Gran Rey sowie in Agulo, Hermigua und Playa de Santiago übernachten Sie in schönen Apartments (bei letzterem Selfmade-Frühstück mit angelieferten Lebensmitteln).

dank ihrer spanien reise unterstützen wir:


AAP Primadomus

AAP Primadomus ist das spanische Hedquarter von der AAP Foundation. Man bemüht sich um Primaten, wie Schimpansen und Makaken, welche in Afrika als Haustiere gehalten wurden. In Villena werden aber auch Raubkatzen aus schlechter Haltung, wie z.B. Zirkus, Zoo oder privat aufgenommen. Sie erhalten fernab jeden Massentourismus naturnahe Gehege für ihr neues Leben.

Nutzung der Bilder unter Creative Commons Lizenz bei Flickr

Ian Guy, Ian GuyIan GuyIan Guy