fotoReiseN EUROPA: Polen

Bialowieza und Biebrza

Kurzüberblick


9 tägige Polen Fotoreise

Fotoreisen Europa, dass ist viel mehr als nur eine Rubrik, vor allem wenn man in Polen auf Motivsuche geht. Eine wahre Naturreise mit Vogelbeobachtung, wilden Wisenten und Elchen steht ihnen bei dieser Polen Reise bevor. Erleben sie die Naturparks Biebrza und Bialowieza. Paradiese für Natur- und Tierfreunde. Sie finden hier freilebende Wisente (europäisches Bison), lassen sich Brachvögeln, Kranichen, Seeschwalben und Schreiadlern begeistern, bevor sie dann Abends Biber und Otter beobachten können.

Reisebeschreibung


Tag 1-4: Urwald - Białowieza-Nationalpark

Sie reisen Individuell an. Bis ca. 13.30 Uhr mit Flug ab fast allen deutschen Flughäfen nach Warschau. Dann erfolgt der Transfer zum Hauptbahnhof (Flug und Transfer optional). Von Warschau aus geht es dann nach Bialystok (Dauer ca. 2,5 Stunden), wo ihr Reiseleiter sie empfängt. Nahe der Grenze zu Weißrussland geht es durch malerische Holzdörfer. Der Białowieża-Nationalpark ist der best erhaltene Waldnationalpark in Mitteleuropa. Hier finden sie wilde Wisente, dass größte Landsäugetier Europas. 4 Übernachtungen in der Pension im Ort Hajnowka.

 

Geführte Wanderungen unter uralten Bäumen bringen ihnen die Besonderheiten des ältesten polnischen Nationalparks näher. Wisente, ebenso wie die einmalige Vogelwelt mit verschiedenen Greifvogel-, Specht- und Eulenarten warten auf sie. Frühmorgens besuchen sie den sog. Wirtschaftswald, ein Gebiet, das nicht zum Nationalpark gehört. Hier leben etwa 500 Wisente. Abends suchen sie dann den kleinsten Kauz in Europa – den Sperlingskauz.


Tag 5-9: Biebrza-Nationalpark

Sie verlassen heute  den Nationalpark. Im Tal von Narew und Biebrza finden sie den Ort Gugny (Strecke ca. 130 km). Die ca. 2-stündige Fahrt führt durch dünn besiedelte Gebiete. Dafür finden sie ausgedehnte Feldern vor. Sie belegen die Zimmer und unternehmen eine erste kurze Exkursion entlang der Biebrza. Je nach Jahreszeit finden sie hier Kampfläufer, Rotschenkel, Brachvögel und Kraniche. Die nächsten Tage stehen im Zeichen einer einzigen Entdeckungstour, um den König der Sümpfe – den Elch – zu sehen. 4 Übernachtungen in der Pension im Ort Gugny, wo zwei Zimmer sich ein Bad teilen. 

 

Die Entdeckungstouren bringen ihnen den mit über 60.000 Hektar größten Nationalpark Polens näher. Der Biebrza-Nationalpark ist bekannt als Brutgebiet für die am stärksten bedrohten Vogelarten der Welt, wie z.B. Seggenrohrsänger, Doppelschnepfe und Schelladler. Der naturkundliche Führer bestimmt Ihnen so gut wie jeden Vogel – oft auch nur nach dem Gesang. Alleine 5 Adler- und 10 Entenarten leben im Biebrza-Nationalpark. Auf den Entdeckungstouren sehen sie große Elche in den Sümpfen. Eine abendliche Eulen-Exkursion soll ihnen einen Blick auf die größte europäische Eule ermöglichen – den Uhu. 

 

Am Morgen geht es per Transfer zurück nach Bialystok und per Bahnfahrt nach Warschau (Ankunft ca. 13.00 Uhr). Von dort aus beginnt ohre individuelle Rückreise mit Transfer zum Flughafen und Rückflug (Transfer und Flug optional)


Zusammenfassung


Highlights

  • Bialowieza und Biebrza, die tierreichsten Nationalparks Polens 
  • bequeme Bahnfahrt ab/bis Warschau  
  • seltene Vogelarten im Biebrza Nationalpark
  • das UNESCO Weltnaturerbe Białowieza-Urwald
  • Reiseleitung durch erfahrenen Ornithologen

Inklusive

  • 1. Klasse Bahnfahrt Warschau – Bialystok u.z.
  • alle Transfers
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in landestypischen Pensionen
  • 8 Frühstück, 7 Lunchpakete, 8 Abendessen
  • alle Eintrittsgelder für die Nationalparks
  • Exkursionen wie im Programm angegeben, außer optional
  • Deutsch sprechende Führung im Nationalpark Białowieza
  • naturkundlich versierte Deutsch sprechende Reiseleitung (Driverguide)
  • pro Buchung ein Reiseführer "Polen"

Preise


Zeitraum von - bis Preis pro Person

2018

24.03.-01.04.

04.04.-12.04.

14.04.-22.04.

15.05.-23.05.

25.05.-02.06.

04.06.-12.06.

 

€ 899,-

€ 899,-

€ 899,-

€ 899,-

€ 899,-

€ 899,-

Ab 2 Personen kann diese Tour exklusiv zu Ihrem Wunschtermin zum Preis ab 1.049 € pro Person (mit 9 Tagen / 8 Übernachtungen) durchgeführt werden.

Nicht in den Preisen enthalten: Internationale FlügeReiseversicherungen, optionale Programme und Exkursionen, übrige Verpflegung, alkoholische Getränke Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Einzelzimmerzuschläge

 

Optional:

  • internationale Flüge mit Lufthansa ab Wunschflughafen bis/ab Warschau inkl. Steuern und Gebühren ab 203 €
  • internationale Flüge mit LOT Polish Airlines ab Wunschflughafen bis/ab Warschau inkl. Steuern und Gebühren ab 189 €
  • Rail & Fly in der 2. Klasse innerhalb Deutschlands + 79 €
  • früh morgendliche Bootstour (zeit- und wetterabhängig) in der Zeit von Mitte April bis Mitte Oktober auf der Narew, Biber- und Fischottersichtung möglich, nur vor Ort bei Ihrem Reiseleiter buchbar, bei 2 Personen ca. 65 € p.P. 

Teilnehmerzahl:

3 - 12 Personen

 

Hinweise:

Der Biebrza und der Białowieża Nationalpark sind wahre Paradiese für Tierfreunde. Beide Parks sind zu jeder Jahreszeit attraktiv. Jedoch variieren dabei die Sichtungschancen für einzelne Tierarten.

 

Elche können im Biebrza Nationalpark das ganze Jahr über gesichtet werden. Zur Brunftzeit Ende Oktober bis Mitte April ist die Möglichkeit noch besser, die bis zu 550 kg schweren Tiere anzutreffen. In den Zeiten von Februar bis April und von September bis Dezember halten sich Biber an den Flussufern von Biebrza und Narew auf und lassen sich vom Boot oder Beobachtungsstand auf einer Entfernung von 8 bis 30 m beobachten. Im Frühjahr, wenn die Vogelwelt ihren Artenreichtum entfaltet, brüten von den insgesamt 271 Vogelarten allein 181 Arten im Biebrza Nationalpark. Im Sommer wird das Bild durch die Blütenvielfalt in den Sümpfen und Wäldern ergänzt.

 

Der Białowieża Nationalpark zählt zu den Ältesten in Europa. Neben artenreicher Pflanzenwelt, 120 nistenden Vogelarten bietet der Park Elch, Otter, Biber, Wolf und Luchs eine Heimat und ist weithin bekannt für seine ca. 500 Wisente, die in freier Wildbahn leben. Die in Kleingruppen lebenden Wildrinder lassen sich auf dem sogenannten Bison Track in der Zeit von Ende Oktober bis Mitte April gut beobachten.

 

Die Pension in Hajnówka liegt im Südosten der Wojewodschaft Podlachien und grenzt im Osten an den Białowieza-Nationalpark. Es gibt insgesamt 3 Zimmer mit je 2 Betten. Die Zimmer haben jeweils ein eigenes Bad mit Dusche und WC. Ihr Reiseleiter und seine Frau betreiben die Pension und wohnen mit im Haus. Wenn ein Reisetermin mit max. 12 Personen ausgebucht ist, wohnen 6 Gäste im 400 m entfernten Hotel Bartnik.

 

Die Unterkunft im Ort Gugny liegt im Sumpftal Biebrza. Die Pension hat insgesamt 6 Gästezimmer mit Platz für je 2 Personen. 5 Zimmer haben ein Doppelzimmer und ein Zimmer verfügt über zwei Einzelbetten. Jeweils 2 Zimmer (mit max. 4 Personen) teilen sich ein Bad mit Dusche/WC. Die Besitzerin wohnt mit in der Pension und versorft die Gäste zu den Mahlzeiten.

 

An dieser Reise nehmen weitere internationale Gäste teil. (Zubuchertour)

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

Nutzung der Bilder unter Creative Commons Lizenz bei Flickr

vlod007Illya Kondratyukvlod007vlod007