rundreise laos

Entdeckung von Laos

Kurzüberblick


18 tägige Rundreise Laos

Laos fasziniert durch grandiose Landschaften und seine wahnsinnig liebenswerten Einwohner. Ein Lächeln löst die erste Zurückhaltung und strahlende Gesichter, sowie ein herzliches "Sabaidee" kommen Ihnen entgegen. Laos hat zwar keine Meeresküste, jedoch ist die Perle am Mekong mindestens eine Reise wert, denn hier kann man noch authentische Begegnungen und wahre Abenteuer erleben. Bereisen Sie dieses herrliche Land, bevor der Einfluss der investierenden Chinesen zu groß wird!


Reisebeschreibung


1. - 2. Tag: Abflug & Chiang Rai

Sie kommen an in Chiang Rai und bestaunen den Weißen Tempel, welcher sich durch seine Farbe von den typischen Tempeln deutlich abhebt. Normal ist an diesem Tempel fast nichts oder haben Sie irgendwo anders schon  einmal Totenköpfe und Comic-Zeichnungen von Superman & Co. in einem Tempel gesehen? Auch der klassische Tempel des Smaragd-Buddha Wat Phra Keo ist einen Besuch durch unsere Reisegruppe wert. 1 Hotelübernachtung in Chiang Rai. 40 km.

 

3. Tag: Goldenes Dreieck

Laos ruft und wir machen uns auf den Weg zur Grenze. Dabei passieren wir das Goldene Dreieck und können vom Ufer des Mekong den Blick von Thailand über Myanmar bis nach Laos schweifen lassen. Zudem wandeln wir auf den Spuren des Opiums und der duzenden Kriege in dieser Region um dieses Arzneimittel. Dann erreichen wir Luang Namtha, das Tor zum Nam Ha-Nationalreservat.. 1 Gästehausübernachtung in Luang Namtha. 320 km. (F)

 

4. - 5. Tag: Bergvölker & Nam Ha-NR

Ethnische Minoritäten gibt es im milderen Norden viele. Jeder Stamm hat dabei eigene Traditionen und Trachten und ist versiert z.B. in der Seidenherstellung, Whiskyproduktion oder im Weben. Wir werden auf unserem 2-tägigen Trekking-Abenteuer durch das Nam Ha-Nationalreservat einigen dieser Stämme begegnen. Primärwald ist selbst in Laos selten. Auf unserem Weg schreiten wir jedoch voller Bewunderung unter dem Kronendach der Urwaldriesen dahin. Abends sind wir zu Gast bei einem Bergvolk und erfahren mehr über ihr einfaches Leben. Wir übernachten in ihrem Dorf, bevor wir am 5. Tag unsere Wanderung fortsetzen und weiter nach Oudomxay fahren. GZ ca. 5 und 4 Stunden. 1 rustikale Dorfübernachtung* im Nam Ha-NR und 3 Hotelübernachtungen in Oudomxay. 20 und 120 km. (2 x F, 2 x M, 1 x A)

 

6. - 7. Tag: Ursprüngliches Laos

Die Gegend rund um Oudomxay hat sich dem Tourismus erst vor Kurzem geöffnet. Daher erlebt man hier Szenen des ursprünglichen Dorflebens. Der Einfluss der Khmu-Ethnie ist groß. Sie leben hier seit über 700 Jahren und sehen sich selbst als die „Hüter des Landes“. Unsere Tour in der riesigen Chom Ong-Höhle (GZ ca. 2 Stunden) lässt uns staunen. Mit unserem Rad radeln wir durch grünen Bambuswald (optional, 5km, +-250 Hm) und wandern dann zum im Dschungel gelegenen Nam Kat-Wasserfall (GZ ca. 2 Stunden). Es ist auch erlaubt in seinem Becken zu baden. Von unseren Aktivitäten entspannen wir bei einer laotischen Massage (optional) und werden in die Geheimnisse der Khmu-Küche eingeweiht. 30 + 90 km. (2 x F, 2 x M, 1 x A)

 

8. - 9. Tag: Mächtiger Mekong

Wir erklimmen den Berg, auf dem die 18 Meter hohe Phou That-Stupa und ein 15 Meter großer Buddha über die Stadt wachen. Dann fahren wir zu unserer Lodge in Pakbeng. Diese liegt idyllisch am Ufer des mächtigen Mekong. Nachmittags haben wir Zeit für Erkundungen. An Tag 9 sollten wir uns alle gutes Wetter wünschen, unsere Kamera raus holen und genießen. An Bord unseres Schiffes, mit welchem wir auf dem Mekong an kleinen Dörfern, planschenden Kindern und Fischern Richtung Luang Prabang schippern, erleben wir die Landschaft auf spektakuläre Art und Weise (FZ 7-8 Stunden). Ein Halt bei den Pak Ou-Höhlen, mit ihren unzähligen Buddha-Figuren mitten in riesigen Kalksteinfelsen, rundet den Tag ab. 1 Lodgeübernachtung in Pakbeng und 1 Hotelübernachtung in Luang Prabang. 160 km an Tag 8. (2 x F, 1 x M)

 

10. - 11. Tag: Luang Prabang & die Hmong

Wir haben den ganzen Tag Zeit für die Königsstadt Luang Prabang (UNESCO-Weltkulturerbe) mit ihren über 30 Tempeln. Ihre Lage zwischen Mekong- und Nam Khan-Fluss und ihre französische Kolonialarchitektur sind einzigartig. Am frühen Morgen kann man das rituelle Einsammeln der Morgengabe für die Mönche beobachten bzw. sogar daran teilnehmen. Der berühmteste Tempel von Laos, der Wat Xieng Thong, mit seinen bunten Glasmosaiken und der goldbeladene einstige Königspalast (heute Nationalmuseum), stehen heute auf dem Tagesplan. Vom Tempelberg Phu Si genießen wir einen tollen Überblick. GZ ca. 1 Stunde. Tag 11 bringt uns vor die Tore der Stadt und wir besuchen den Kuang Si-Wasserfall, welcher sich über mehrere Kaskaden in türkisblauen Becken ergießt. Dies ist auch der Start für unsere Wanderung in ein Dorf des Hmong-Volkes, bei dem wir Abends zu Gast sein werden und einen Einblick in ihre Traditionen bekommen. GZ ca. 3 Stunden. 1 Hotelübernachtung in Luang Prabang und 1 rustikale Dorfübernachtung* in Long Lao Mai. 30 km. (2 x F, 1 x M, 1 x A)

 

12. - 13. Tag: Karstfelsen & Flussidylle

Malerische Kegelberge zieren den Weg unserer Weiterreise nach Vang Vieng, welches am Ufer des Nam Song inmitten beeindruckender Karstfelsen und Reisfelder gelegen ist. Diese spektakuläre Landschaft werden wir hautnah erleben (GZ 1-2 Stunden). Die Flussidylle lernen wir per Kajak kennen (ca. 2 Stunden, leicht) und treibend mit Gummireifen, welche für ein bisschen Abenteuer sorgen. 2 Hotelübernachtungen in Vang Vieng. 200 km an Tag 12. (2 x F, 1 x M)

 

14. - 15. Tag: Hauptstadt Vientiane

Vientiane fehlt nicht auf unsere Reise durch das Land der Millionen Elefanten. Wir erreichen die Hauptstadt und besuchen die schönsten Wats und das mit 49 m Höhe laotische Pendent des Arc de Triomphe, bevor wir uns am 15. Tag auf den Weg gen Süden machen. 1 Hotelübernachtung in Vientiane und 2 in Thakhek. 160 + 350 km. (2 x F)

 

16. Tag: Höhlenwelten

Unsere letzte Wanderung führt durch die grandiose Karst- und Höhlenlandschaft (GZ ca. 2 Stunden). Eine der Höhlen, welche wir sehen, erkunden wir auf außergewöhnliche Weise. Wir schwimmen. In einer steilen Felsenklippe liegt die Buddha-Höhle. Zwischen Tropfsteinen stehen bis zu 300 Jahre alte Buddha-Statuen. Wir nehmen in dieser mystischen Atmosphäre an einer Baci, einer spirituellen Zeremonie, teil. 40 km. (F, M)

 

17. Tag: Abreise

Es geht zurück nach Thailand. Nach den Grenzformalitäten Flughafentransfer nach Udon Thani und Abflug. 250 km. (F)

 

18. Tag: Ankunft

 

Legende

A = Abendessen

F = Frühstück

FZ = Fahrzeit

GZ = Gehzeiten

M = Mittagessen

NP = Nationalpark

Ü = Übernachtung

Zusammenfassung


Highlights

  • Tempel von Angkor & Luang Prabang
  • zu Gast bei einer lokalen Familie
  • Süßwasserdelfine beobachten
  • nachhaltige Touren per Fahrrad
  • Naturschutzprojekte erleben

Inklusive

  • Flug mit Thai Airways International und Bangkok Airways oder Thai Smile in der Economyclass nach Chiang Rai und zurück von Udon Thani
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise in klimatisierten Vans, im Bus und Boot
  • 12 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 1 Übernachtung in einem einfachen Gästehaus jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 2 rustikale Dorfübernachtungen im Schlafsaal mit Gemeinschafts-WCs (einfache Matratzen/Decken/Kissen werden gestellt; Waschmöglichkeit im Brunnen bzw. Fluss – je nach Minorität)
  • 15 x Frühstück, 8 x leichtes Mittagessen/Lunchbox/Picknick, 3 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: der deutschsprachige Reiseleiter und in Laos zusätzlich englischsprachiger lokaler Führer

Preise

Zeitraum von - bis Preis pro Person

2017

07.11.-24.11.

 

€ 3.598,-

2018

18.01.-04.02.

06.11.-23.11.

22.11.-09.12.

 

€ 3.448,-

€ 3.498,-

€ 3.498,-

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag: € 410 (13 Übernachtungen*)

 

Flugzuschläge

  • Frankfurt, München € 0
  • Weitere deutsche Abflughäfen € 200
  • Österreich € 250
  • Hin- und Rückflug mit Umstieg in Bangkok
  • Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person

Hinweise

  • Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.
  • Für die beiden Dorfübernachtungen nehmen wir jeweils das Nötigste für die Nacht im Tagesrucksack mit; das Hauptgepäck wird deponiert. Ein Einzelzimmer kann nicht garantiert werden.

Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

Nutzung der Bilder unter Creative Commons Lizenz bei Flickr

Caitriana Nicholson, Mario Micklisch, Prince Roy, Werner Bayer